ATV zu Berlin

Akademischer Turnverein zu Berlin e.V.

Mens sana in corpore sano

Couleur

Der ATV zu Berlin führt gemäß seiner verbindungsstudentischen Tradition sowohl Farben als auch ein Wappen und einen Zirkel als Couleur. Wir vertreten das sog. Schwarze Prinzip, d.h. wir tragen keine Farben und Fechten keine Mensuren.
Wieso haben wir dann doch Farben? Farben hat jede studentische Verbindung, so also auch wir. Es ist uns jedoch seit 1860 wichtig, dass wir uns nicht gegenüber anderen Vereinen, Verbänden und Gruppen durch optische Unterschiede abgrenzen. Also verwenden wir unsere Farben nur für uns intern, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Die Farben

Flagge des ATV zu Berlin
Flagge in den Farben des ATV zu Berlin (mit Zirkel)
Die Farben des ATV sind seit seiner Gründung Schwarz - Rot - Gold, umgeben von einer goldenen Perkussion. Die Farben sind die der demokratischen Bewegung in Deutschland. Am Anfang des 19. Jahrhunderts kämpfte das sog. "Lützowsche Freikorps" partisanenartig gegen die Napoleonischen Besatzungstruppen. Sie trugen schwarze Uniformen mit roten Aufschlägen und goldfarbenen Knöpfen - das Vorbild auch für die deutsche Nationalflagge. Dem Freikorps gehörte auch der spätere Turnvater Friedrich Ludwig Jahn an, der am 12. Juni 1815 die Urburschenschaft in Jena gründet.

Der Wahlspruch

Mens sana in corpore sano ("ein gesunder Geist in einem gesunden Körper"), geht zurück auf Iuvenals Satiren X, Zeile 356. Der Kontext war kein sportlicher, sondern ein ethischer: An dieser Stelle geht es um unmoralische Wünsche und Gebete, die die Menschen an die Götter richten. Nachdem der Autor einige Beispiele für diese Wünsche präsentiert hat, kommt er zu dem Ergebnis, dass es den Göttern zu überlassen sei, was sie den Menschen gewährten. Man solle sie nur um körperliche Gesundheit und einen gesunden Geist bitten (orandum est, ut sit mens sana in corpore sano).
[ Quelle ]

Das Wappen

Wappen des ATV zu Berlin
Das Wappen des ATV zu Berlin
Das Wappen zeigt die Vereinsfarben Schwarz - Rot - Gold, sowie den Zirkel in goldener Farbe. Darunter wird üblicherweise der Wahlspruch Mens sana in corpore sano (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) geschrieben.

Der Zirkel

Zirkel waren ursprünglich Geheimzeichen von z.T. verbotenen studentischen Organisationen. Sie setzen sich traditionell aus den Anfangsbuchstaben innerhalb des Verbindungsnamens zusammen, oftmals auch des Wahlspruches und/oder enthalten die Abkürzung von "libertas vita carior", "vivat, crescat, floreat" bzw. "vivat circulus fratrum (Verbindungsname)".
Der Zirkel ist Bestandteil der Unterschrift eines Mitgliedes im Rahmen couleurstudentischer Aktivität, oft gefolgt von einem Kürzel zur derzeitigen Amtsbezeichnung. Auf Couleurartikeln wird der Zirkel ebenfalls verwendet.
[ Quelle ]
Zirkel des ATV zu Berlin
Der Zirkel des ATV zu Berlin
Der Zirkel ist eine graphische Verschmelzung der Buchstaben A, T und V zusammen mit v, c, und f, welche vivat, crescat, floreat (er lebe, wachse und blühe) bedeuten.
Aufbau des Zirkels des ATV zu Berlin
Es versteckt sich einiges in unserem Zirkel!